Ein Elf schlug vor, das Futter der Rentiere zu kontrollieren. Sie hatten Heu, Äpfel und Möhren zum Abendessen gehabt. Allerdings war damit alles in Ordnung. Am Futter lag es somit offensichtlich nicht. Aber was konnte es sein, dass alle Rentiere des Weihnachtsmannes krank in ihrem Stroh lagen und die Augen kaum öffnen konnten? Das war dann wohl ein Fall für die Elfenpolizei. Siridean wurde herbei gerufen und er nahm erstmal vom Einstreu und vom Futterheu Proben für das kleine Elfenlabor mit. Kimball setzte die Rentiere erst mal auf Diät - sie wollten ohnehin nichts mehr fressen und verordnete ihnen die bitterste Medizin, die er finden konnte. In der Zwischenzeit hatte sich eine große Traube von Elfen vor dem Stall versammelt und es wurde laut und wild diskutiert, was den Rentieren wohl zugestoßen sein könnte. Allerdings konnten auch sie das Rätsel nicht lösen und nachdem Kimball und Siridean wieder aus dem Stall kamen und sie zurück an die Arbeit schickten, gingen sie. Schließlich musste bis Weihnachten noch viel Spielzeug fertiggestellt werden, Weihnachten konnte schließlich nicht ausfallen. Hoffentlich geht es den Rentieren in den nächsten Tagen wieder besser, denn irgendwer muss ja auch den Schlitten mit den Geschenken ziehen. Aber für heute konnte erst mal nicht mehr getan werden.

Comments powered by CComment